Datenschutz und Anonymisierung

Die aus dem Einwohnermeldewesen exportieren Informationen enthalten mit der Adresse, dem Geburtsdatum, dem Geschlecht, den Staatsangehörigkeiten sensible personenbezogene Daten, für die die Datenschutzgesetze (DS-GVO) beachtet werden müssen. Zunächst ist eine Verarbeitung dieser Daten für Aufgaben, deren Wahrnehmung im öffentlichen Interesse liegt, grundsätzlich zulässig. Wegen der besonderen Sensibilität der Daten sieht das Konzept bei WEBWiKo allerdings vor, dass diese Daten im Einwohnermeldeamt verbleiben. In der zentralen Dateninfrastruktur des Kommunalverbunds werden ausschließlich aggregierte Daten gespeichert, die mehrere Personen in den kleinräumigen Gebieten zusammenfassen. Da die Personen nach den weiteren Merkmalen Alter, Geschlecht und Nationalität aufgegliedert werden, kann es in den aggregierten Daten allerdings trotzdem vorkommen, dass Einzelfälle insbesondere in Gebieten mit einer niedrigen Einwohnerzahl oder in höheren Altersjahren auftreten können. Diese Daten werden in WEBWiKo deshalb ausschließlich für die Prognoserechnung verwendet. Für alle weiteren Zwecke der Datenverarbeitung wie die Analyse der Daten oder die Präsentation der Daten in einem Demographie-Dashboard, werden die Daten vorab anonymisiert, indem das auch beim Zensus 2011 eingesetzte SAFE-Verfahren angewendet wird. Dieses führt dazu, dass in den einzelnen Datenzellen der mehrdimensionalen Datenwürfel keine Einzelfälle (Werte unter 3) mehr auftreten. Damit die daraus resultierenden Datenveränderungen auf höheren Aggregationsebenen der Datenwürfel keine negativen Auswirkungen haben, werden die Veränderungen festgehalten, so dass sie in die Summenbildungen wieder einfließen.

Datenschutz und Anonymisierung

Um den Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) Rechnung zu tragen, werden die nicht-anonymisierten Daten in der zentralen Datenhaltung getrennt von den anonymisierten Daten aufbewahrt. Zusätzlich ist nach DS-GVO eine vertragliche Regelung (Auftragsverarbeitungsvertrag) notwendig zwischen der datenhaltenden Stelle und der jeweiligen Kommune, die die Daten per EMA-Daten-Aggregation übermittelt.

Stadtentwicklung

Kontakt

Kommunalverbund Niedersachsen/Bremen e.V.
Delmegarten 9
27749 Delmenhorst

Benjamin Möller
Projektmanager
  04221 98124-21
  moeller@kommunalverbund.de

Laura Wette
Projektmitarbeiterin
  04221 98124-26
  wette@kommunalverbund.de

WEBWiKo – der Film